Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme Reha (BvB-Reha)

Bei der BvB-Reha wird die Vorbereitung und Eingliederung in Ausbildung angestrebt.

In dem Projekt wird jungen Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit gegeben, ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten und Interessen hinsichtlich einer möglichen Berufswahl zu überprüfen und zu bewerten. Dadurch kann eine geeignete Berufswahl erfolgen.

Zudem werden die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten für die Aufnahme einer beruflichen Erstausbildung (ggf. durch den Erwerb eines Hauptschulabschlusses) oder für die Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung vermittelt. So erfolgt möglichst nachhaltig eine Eingliederung in den Ausbildungs- und/oder Arbeitsmarkt.

Die Maßnahmen richtet sich an junge Menschen mit Behinderungen (§ 2 Abs. 1 SGB IX i. V. m. § 19 SGB III) ohne berufliche Erstausbildung, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt und in der Regel das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Ziel von BvB-Reha ist es, Menschen mit Behinderungen die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen.

BvB-Reha

Grone Bildungszentrum Eutin
Charlottenstraße 4
23701 Eutin

(04521) 789310

In Kooperation mit:

Gefördert durch:

Menü