Fortbildung für Pflegekräfte zum Praxisanleiter

Schulungsinhalte

Durch den demographischen Wandel wird der Bedarf an Pflegekräften in den nächsten Jahren weiter ansteigen. Da zu einer guten Ausbildung neben der Vermittlung theoretischer Inhalte auch die praktische Schulung in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen gehört, werden auch immer mehr Ausbilder benötigt. Für erfahrene Pflegekräfte bietet die Altenpflegeschule der BQOH gGmbH daher einer Weiterbildung zum Praxisanleiter an.

 Zu den Schulungsinhalten der Weiterbildung gehören u.a.:

  • Grundlagen der Praxisanleitertätigkeit (Einflussgrößen auf die Ausbildung, Anforderungen an Personen, die in der Praxis anleiten, etc.)
  • Kommunikation/Gesprächsführung
  • Lerntechniken (Lerntypen, Erstellen einer Hausarbeit, Lernmotivation etc.)
  • Pädagogik (z. B. Herstellen einer Lernsituation unter pädagogischen Aspekten, Umgang mit Lernschwierigkeiten, Kompetenzentwicklung, Erwachsenenbildung etc.)
  • Methodik/Didaktik (z. B. Sichern des Lernerfolges, Förderung des aktiven Lernens, praktische Anleitung, etc.)
  • Curriculares Arbeiten (Vorstellung des Lernfeldkonzeptes, Formulierung von Lernzielen, etc.)
  • Berücksichtigung kultureller Unterschiede bei der Ausbildung
  • Dokumentation der Leistungsbeurteilungen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Ausbildungsplanung
  • Ausbildung am Arbeitsplatz
  • Kooperation mit anderen Einrichtungen
  • Beteiligte und Mitwirkende an der Ausbildung/Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Zielsetzungen:

  • Sie unterstützen die Auszubildenden bei der Entwicklung ihrer Berufsidentität
  • als zukünftige Praxisanleiter/innen geben Sie den jeweiligen Fachschulen Auskunft über den Entwicklungsstand der Ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schüler
  • Sie planen, dokumentieren und bewerten den Stand der praktischen Ausbildung
  • Sie wirken in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Schulen bei der Planung und Gestaltung der praktischen Ausbildung mit
  • Sie evaluieren regelmäßig das Lernort-spezifische Lernangebot
  • Sie unterstützen den Prüfungsausschuss
  • Einarbeitung neuer Mitarbeiter oder Wiedereinsteiger
  • Unterstützung der Teamentwicklung
  • Sie wirken aktiv bei der Weiterentwicklung der Pflegequalität mit

Zugangsvoraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung als Altenpfleger/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in bzw. Kinderkrankenpfleger/in sowie eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens zwei Jahren vor Beginn der Weiterbildung.

Nächster Starttermin

auf Anfrage

Weitere Fortbildungen für Betreuungs- und Pflegekräfte

28.08.2019 Förderung der Mobilität

25.09.2019 Pflege von Menschen mit chronischen Wunden

23.10.2019 Schmerzmanagement

20.11.2019 Sturzprophylaxe in der Pflege

Dauer und Kosten:

jeweils 4 Unterrichtseinheiten
(13:00 Uhr bis 16:15 Uhr)

Gebühr 59,00 € zzgl. Mehrwertsteuer

Anmeldeformular

Teilnahmebedingungen

Maike Gast

Leitung Altenpflegeschule / QMB
04521 – 7900 750 23
Maike.Gast@bqoh.de
Menü