Maßnahmen

Die BQOH verfügt über einen vielfältigen und an die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer angepassten Maßnahmenkatalog in den Bereichen Vermittlung, Weiterbildung, Qualifizierung und Beschäftigung. Unser Angebot richtet sich dabei hauptsächlich an schwer vermittelbare Arbeitskräfte wie Langzeitarbeitslose, alleinerziehende Frauen, erwerblose Jugendliche sowie neuerdings auch Flüchtlinge und Asylbewerber.

Das vorrangige Ziel aller Maßnahmen ist dabei die Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt. Als langjähriger kompetenter Partner im Bereich der Jobvermittlung verfügt die BQOH über ein ausgeprägtes Netzwerk und gute Kontakte zu den Arbeitgebern im Kreis Ostholstein. Aber auch jene, die nicht unmittelbar weiter vermittelt werden können, sind bei der BQOH gut aufgehoben.

Im Bereich der Altenpflege bestehen beispielsweise zahlreiche Ausbildungs-, Qualifizierungs- oder Fortbildungsmöglichkeiten, die für jede Lebenssituation das richtige bieten. In unseren Sozialkaufhäusern in Bad Segeberg, Eutin, Heiligenhafen und Neustadt können wir Langzeitarbeitslose mit zahlreichen Beschäftigungen an das Arbeitsleben gewöhnen und für einen Eintritt in ein ordentliches Arbeitsverhältnis vorbereiten. Darüber hinaus bietet unser Förderzentrum in Heiligenhafen weitere interessante Weiterbildungsmöglichkeiten.

Durch die aktuellen politischen Ereignisse bieten wir zudem in enger Zusammenarbeit mit dem Jobcenter, der Bundesagentur für Arbeit und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Integrationskurse und Arbeitsmarktprogramme an.  Mit dem Begleiten Übergang für Flüchtlinge in Arbeit und Ausbildung (BÜFAA.SH) setzen wir ein neues Programm der Landesregierung hier in Ostholstein an der Basis um.