Arbeitsgelegenheit

Als Arbeitsgelegenheit, kurz AGH, werden Maßnahmen bezeichnet, die Arbeitslose zurück in die Arbeitswelt bringen sollen. AGHs richten sich dabei an Empfänger von Arbeitslosengeld II, die lange keiner Erwerbstätigkeit nachgegangen sind.

Mit den Arbeitsgelegenheiten, die im Volksmund auch als 1€-Jobs bekannt geworden sind, bietet sich für Langzeitarbeitslose die Möglichkeit, gemeinnützige Arbeiten zu verrichten und gleichzeitig das eigene Einkommen aufzubessern.

Ziel einer solchen Maßnahme ist es, die Teilnehmer schrittweise wieder an das Arbeitsleben zu gewöhnen. Außerdem sollen Kompetenzen und Potentiale geweckt und gefestigt werden, um einen Übergang in den ersten Arbeitsmarkt zu bewerkstelligen.

Die BQOH gGmbH hat mit den Sozialkaufhäusern in Bad Segeberg, Eutin, Neustadt i.H. und Heiligenhafen, einer eigenen Gartenpflege sowie zahlreicher anderer Beschäftigungsmaßnahmen eine ganze Bandbreite an beruflichen Möglichkeiten, die eine Eingliederung ins Berufsleben ermöglichen.

Informationen über Arbeitsgelegenheiten in Ihrer Nähe erhalten Sie bei Ihrem örtlichen Jobcenter.